Über BIOZOYG

Wer sind wir?

 

Bionatic steht für Nachhaltigkeit. Seit 2010 beliefern wir Gastronomen, Einzelhändler und Endverbraucher mit Food-Verpackungen und Einweggeschirr aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen. Kern unseres Handelns ist die Überzeugung, dass es besser ist nachwachsende Rohstoffe zu verarbeiten als endliche Ressourcen zu verbrauchen.

 

Mit unserer B2B-Marke greenbox© sind wir einer der führenden Großhändler von nachhaltigen Food-Service-Verpackungen und europäischer Marktführer im Vertrieb von Palmblatt-Geschirr. Unseren Kunden im In- und Ausland bieten wir ein breites Sortiment an nachhaltigen und umweltfreundlichen Alternativen zu herkömmlichen – zumeist erdölbasierten – Angeboten. Der Großteil der Bionatic-Produkte wird aus nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen hergestellt. Diese sind nicht nur erneuerbar, sondern auch biologisch abbaubar.

 

Unsere B2C-Marke BIOZOYG richtet sich an den privaten Endverbraucher. Diesem bieten wir ein um Haushaltsartikel erweitertes Teilsortiment an Einweg- und Mehrwegprodukten, die ebenfalls aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. 

Für den Einzelhandel erarbeiten wir maßgeschneiderte Konzepte. Aufmerksamkeitsstarke Displays zur Veredelung der Regalgondel gehören ebenso dazu wie nachhaltige Verpackungslösungen für den Frischebereich des Lebensmitteleinzelhandels.

 

Bionatic engagiert sich für den Klimaschutz. Wir gleichen sämtliche Emissionen aus, die unsere Verpackungen verursachen. Angefangen beim Anbau der Rohstoffe über die Herstellung der Verpackung bis zur Auslieferung an unsere Kunden. Dafür unterstützen wir ein REDD+ Klimaschutzprojekt im Kasigau Wildlife Korridor in Kenia. Das bedeutet: Unser gesamtes Sortiment ist zu 100 Prozent klimaneutral. Immer. Ohne Ausnahme. Ohne Aufpreis. So nehmen wir unsere Corporate Climate Responsibility wahr.

 

Als Mitglied der amfori-Organisation achten wir darauf, dass unsere Produkte unter sicheren und sozialen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Unsere Lieferanten werden von unabhängigen Prüfern nach der Business Social Compliance Initiative (BSCI), SEDEX oder SA8000 auditiert. Das ist unsere Vorstellung von Corporate Social Responsibility.

 

Wir beteiligen uns aktiv an diversen nationalen und internationalen Forschungsprojekten zur Entwicklung neuer Materialien, die auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Unsere Expertise in diesem Bereich nutzen wir auch, um in internen Projekten neuartige und nachhaltige Materialverbindungen zu entwickeln, die dann in Form von neuen Produkten unsere B2B- und B2C-Sortimente bereichern.

 

Bionatic beschäftigt derzeit über 40 Mitarbeiter in Bremen. In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam mit den Gründern und Geschäftsführern von Magnus Eco Concepts die Produktion unserer Palmware in Indien sukzessiv aufgebaut. Heute arbeiten dort über 180 Angestellte unter sicheren Arbeitsbedingungen, zu geregelten Arbeitszeiten und fairer Entlohnung. Die gesamte Produktion in Indien erfüllt die strengen Kriterien der amfori BSCI-Richtlinien.

Ausblick in die Zukunft


Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM):

 

Entwicklung einer Prozesskette zur Nutzbarmachung von Fasern aus Agrarnebenprodukten für die Herstellung von Mehrweg-Besteckteilen und haushaltsnahen Gebrauchsgegenständen aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen.

Dauer: 24 Monate, Februar 2017 bis März 2019

 

Projektpartner der TU Dresden, Professur für Papiertechnik

Ziel des Projekts: Entwicklung eines innovativen Verbundmaterials basierend auf nachwachsenden Rohstoffen.

 

In dem Projekt geht es um die Identifikation von geeigneten Naturfasern und deren Aufbereitung zur Verwendung als Füllstoff in Naturfaser-Compounds NFC.

Insbesondere geht es um die Identifikation von Compoundrezepturen und deren spezifischen Eigenschaften die geeignet sind zur Herstellung von Gebrauchsgegenständen mit Lebensmittelkontakt.

 

Anforderungen an das Material sind unter anderem:

  • Eignung für Lebensmittelkontakt (Einhaltung der gesetzlichen Migrationsgrenzen)
  • Mehrwegeignung
  • Biobasiert
  • Biologische Abbaubarkeit
  • Temperaturbeständigkeit von – 20°C bis 70 °C
  • Eignung für die Verarbeitung mittels Spritzguss

Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

 

  

HyperBioCoat (High performance biomass extracted functional hybrid polymer coatings for food, cosmetic and medical device packaging)

 

Dauer: 36 Monate, Sep. 2016 – Aug. 2019

Seit September 2016 läuft das HyperBioCoat Projekt in dem Bionatic mit elf weiteren Projektpartnern aus Industrie und Forschung zusammenarbeitet.

Das Projekt zielt darauf ab, aus Fasern von Fruchtresten, eine biobasierte und biologisch abbaubare High-Barrier-Beschichtung für biobasierte Verpackungen zu entwickeln. So sollen die Eigenschaften der Verpackungen den hohen Anforderungen der Verpackungsmittelindustrie entsprechen.

 

Bioabbaubare und kompostierbare Verpackungsmaterialien aus Zellulose, Polymilchsäure oder auch Stärke-Blends sind vielfältig verfügbar. Die besonderen Eigenschaften dieser Materialien hinsichtlich Wasserdampf, Sauerstoff, Kohlendioxid und Aromastoffbarriere werden in vielfältigen Anwendungen positiv angenommen.

Im Bereich der industriellen Verpackungstechnik sind jedoch besonders hohe Anforderungen an Aroma, Wasserdampf und Sauerstoff Barriere gestellt, um möglichst lange Mindesthaltbarkeit der verpackten Produkte sicherzustellen.

 

 

Ein zweites Ziel des Projektes ist die Entwicklung der Verarbeitungstechnologie. Diese ermöglicht es, die entwickelte Beschichtung über eine breite Palette von starren und flexiblen Verpackungen aufzutragen. Final werden Lösungen für den Einsatz in den Bereichen Lebensmittel-, Kosmetik- und Medizinprodukteverpackung entwickelt.

Bei regelmäßigen Treffen tauschen wir uns mit den Projektpartnern zum aktuellen Entwicklungsstand aus und legen die Weichen für einen erfolgreichen Abschluss des Projektes im August 2019

https://hyperbiocoat.eu/

https://www.bbi-europe.eu/projects/hyperbiocoat

This project has received funding from the Bio Based Industries Joint Undertaking under the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 720736

Wofür steht die Marke?


BIOZYOG steht für Nachhaltigkeit und ein umweltbewusstes Denken so wie auch Handeln.

Was macht unsere Produkte nachhaltig? Sicherlich hast du einige Fragen zu unseren Produkten und den Rohstoffen, aus denen sie hergestellt werden. Auch bei den Themen Entsorgung und Wiederverwertung ist dir garantiert nicht alles klar. Aus diesem Grund haben wir dir in dieser Rubrik ausführliche Informationen zu den einzelnen Rohstoffen und wie sie am besten entsorgt werden zusammengestellt.

 

Über diesen Link kannst du gerne weiter Informationen über BIOZOYG und der damit verbundenen Nachhaltigkeit sammeln:

https://yzo6mgdwfr3o.plentymarkets-cloud01.com/material-rohstoffe